W.I.P: TF-104 G Italian Air Force Italeri 1:32

Text&Pictures by Manuel S.

INTRO

https://www.instagram.com/airwingmodels/

Seit nunmehr ca. 4 Jahren schlummert dieser Bausatz in meinem Lager. 2023 sollte das Jahr sein, in dem er gebaut werden soll.Der Plan sieht vor, diesen Bausatz aus der Box ohne Zubehör von Drittanbietern zu bauen. Anfangs habe ich mich dazu entschieden, den Starfighter im Anstrich der spanischen Luftwaffe zu bauen, aber nach und nach gefiel mir die Lackierung der italienischen Luftwaffe mehr.


This kit has been lying around in my storage for about 4 years now. 2023 should be the year to build it.
The plan is to build this kit out of the box with no third party accessories. Initially I decided to build the Starfighter in the Spanish Air Force livery, but gradually I liked the Italian Air Force livery more.

PART 1

Gewöhnlich fange ich bei den meisten meiner Modelle mit dem Cockpit an. In diesem Fall habe ich mich aber dazu entschieden,
mit den Schleudersitzen zu beginnen. Hierzu mussten die einzelnen Teile wie immer aus dem Gussrahmen getrennt und versäubert werden.


I usually start with the cockpit on most of my models. But in this case I decided to start with the ejection seats,
For this, the individual parts had to be separated from the casting frame and trimmed, as usual.

Um anschließend verklebt zu werden, die Teile der Sitze passten hier sehr gut, somit konnte ich zu beginn keine Probleme feststellen.


To be glued afterwards, the parts of the seats fit very well here, so I could not notice any problems at the beginning.

Da die Oberflächen der Sitzpolster keinerlei Struktur aufwies, half ich mir hier mit Flüssigspachtel von Mr. Paint (Mr. Filler) ab.
Dazu wurde mittels Pinsel eine feine Textur aufgebracht. Somit waren die Sitze für die Ätzteilgurte fertig.


Since the surfaces of the seat cushions had no texture at all, I helped myself here with liquid filler from Mr. Paint (Mr. Filler).
To do this, a fine texture was applied using a brush. Thus the seats for the etched part belts were ready.

Als Nächstes ging es dann mit den Fotoätzteilen für die Sitzgurte weiter. Um die Ätzteile geschmeidiger verarbeiten zu können,
wurden sie mit einem Feuerzeug „Weichgeglüht“, damit liesen sich die Gurte an die Sitze anpassen.

Für die Fixierung der Fotoätzteile verwendete ich wie immer Ultra Glue von Ammo of Mig.
Grundiert wurde mit Alclad Grundierung.


Next, I continued with the photoetched parts for the seat belts. To be able to process the etched parts more smoothly,
they were „soft annealed“ with a lighter, so that the belts could be adapted to the seats.

For fixing the photoetched parts I used Ultra Glue from Ammo of Mig as usual.
Priming was done with Alclad primer.

Nachdem die Sitze mit Verschiedenen Farben bemalt wurden,
bekamen diese nach ein paar Tagen Trocknungszeit noch ein Washing mit Flory Models Dark Dirt wash.


After the seats were painted with different colors,
after a few days drying time they got a wash with Flory Models Dark Dirt wash.

Als letzter Schritt wurden die Sitze noch trockengemalt.


As a final step, the seats were dry painted.

To be Continued…….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s